Module

Das Prinzip der Module


Einer der großen Vorteile von Redaxo sind die flexibel und leicht erstellbaren Module, wo man verschiedenste Felder selbst definieren kann und so größtmögliche Kontrolle über die hat.
Diese Module kann man in beliebiger Reihenfolge und Anzahl untereinander setzen.

Eingabe und Ausgabe

Der Admin kann für jedes Modul den Eingabe- und Ausgabe-Code definieren. Der Eingabe-Code ist wird im REDAXO-Administrationsbereich beim Bearbeiten angezeigt. Im Normalfall platziert man im Eingabe-Code Felder, die die eingegebenen Daten speichern können. Das könnte z.B. so aussehen:

<input type="text" name="REX_INPUT_VALUE[1]" value="REX_VALUE[1]" />

Der Ausgabe-Code wäre dann in seiner einfachsten Form:

REX_VALUE[1]

Eine Kurze Übersicht der hier in dieser Demo verwendeten Module


Dies ist ein Beispiel für Fließtext und die Eingabemöglichkeit mit dem Rex-Markitup-Editor sowie der Textile-Syntax.
Einmal “Enter” erzeugt eine Zeilenschaltung, zweimal “Enter” einen Absatz.

Hier kommt eine fette Passage. Dann wieder eine normale Passage. Und dann wieder eine kursive Passage. Auch einen internen Link kannst Du setzen und natürlich auch einen externen Link und ebenso einen Mail-Link.

Auch Quelltext-Formatierung ist möglich

$textile = htmlspecialchars_decode(rex_global_settings::getValue('glob_info'));

Ein Zitat würde so aussehen:

Nichts auf der Welt ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo

Unnummerierte Liste

  • Dies ist ein Listenpunkt einer unnummerierten Liste.
  • Listenpunkte werden in je einer Zeile notiert.
  • Ein * erzeugt einen unnummerierten Listenpunkt, ein # einen nummerierten Listenpunkt.

Nummerierte Liste

  1. Dies ist ein Listenpunkt einer unnummerierten Liste.
  2. Listenpunkte werden in je einer Zeile notiert.
  3. Ein * erzeugt einen unnummerierten Listenpunkt, ein # einen nummerierten Listenpunkt.

Hinweis zu den Downloads:
Um einen echten Download auszulösen und nicht nur einen Link zur betreffenden Datei zu setzen, wurde in der Demo ein Downloadartikel angelegt mit einem speziellen Template, der den Download auslöst.
Das Downloadmodul hängt automatisch die Dateigröße an und zeigt das passende Icon an (kann für weitere Icons leicht selbst erweitert werden.)

Tabellenzeilen kannst Du im Textile-Editor mit Trennstrichen erzeugen: |
Alle Zeilen müssen natürlich die gleiche Zellenzahl haben.

Tabellen

Spaltenkopf Spaltenkopf Spaltenkopf
Zelle Zelle Zelle
Zelle Zelle Zelle
Zelle Zelle Zelle

Text- und Bildspalten kombinieren

Bootstrap

Diese Demo basiert auf dem Bootstrap-CSS-Framework. Man kann daher über die Angabe von CSS-Klassen die Spaltenbreite steuern, auch optimiert verschiedene Screenbreiten.

Wie man – hier noch in sehr simpler Weise – damit arbeiten kann, zeigt dieses Modul: Der Redakteur kann wählen, ob er 1, 2 oder 3 Spalten nutzen will. In jeder Spalte kann man ein Bild und Text platzieren.

Die Bilder werden über den Image Manager auf die gleichen Proportionen “gezwungen”, so dass nebeneinander stehende Bilder immer gleich groß sein werden.

Beispiel für drei Spalten mit Bild und Text

Fließtext in einer Spalte mit einem Drittel Breite. In diesem Modul fließen zwei Spalten ab dem Breakpoint von 991px untereinander, drei Spalten ab dem Breakpoint von 767px.

Fließtext in einer Spalte mit einem Drittel Breite. In diesem Modul fließen zwei Spalten ab dem Breakpoint von 991px untereinander, drei Spalten ab dem Breakpoint von 767px.

Fließtext in einer Spalte mit einem Drittel Breite. In diesem Modul fließen zwei Spalten ab dem Breakpoint von 991px untereinander, drei Spalten ab dem Breakpoint von 767px.

Galerie

Über den Bergen

Über den Bergen

Abendidylle

Abendidylle

Auf der Jagd

Auf der Jagd

Nebel zieht auf

Nebel zieht auf

Einfach Stille

Einfach Stille

Endlose Wälder

Endlose Wälder

Nordlicht

Nordlicht

Fernweh

Fernweh

Tabs

  • Titel 1

    Mit dieser Modulkombination kann man sowohl Tabs als auch Akkordeons realisieren.
    Da in Redaxo 20 REX_VALUE-Felder zur Verfügung stehen, könnte man je nach Ausgabe-Optionen ein Modul mit max. 18-20 Akkordeons/Tabs realisieren. Diese Demo zeigt jedoch einen anderen Weg, der manchmal auch bei anderen Problemstellungen hilfreich sein kann:
    Es gibt getrennte Module für die Eingabe und Ausgabe. Jeder/s Tab/Akkordeon ist ein Eingabemodul. Die Daten werden an dieser Stelle jedoch nicht ausgegeben, sondern "gesammelt". Erst das Ausgabemodul verarbeitet die Daten, bringt sie in die gewünschte Reihenfolge und erledigt die Ausgabe.

  • Titel 2

    In früheren REDAXO-Versionen gab es die globale Variable $REX, in die man Inhalte speichern und sie an anderer Stelle wieder auslesen konnte. Die existiert in REDAXO 5 nicht mehr. Hier kann man jedoch rex::setProperty(‘key’, $value) und rex::getProperty(‘key’) nutzen.

  • Titel 3

    Wie gesagt, das Modul kann mit einer limitierten Anzahl von Akkordeons/Tabs auch leichter verständlich angelegt werden, aber si gibt es kein Limit, und dieses Modul kann als Beispiel dienen für anderen Anwendungen, wo man Eingaben erst vor der Ausgabe sammeln und verarbeiten muss.

Redaxo CMS

Das CMS REDAXO ist dafür konzipiert, dass man es flexibel anpassen und den ausgegebenen Code vollständig kontrollieren kann. So eignet es sich als “CMS-Framework” vor allem für Agenturen, die sehr unterschiedliche Websites bauen wollen.

Social Links